Biyoom bedeutet Jugend auf Likpakpaln, der Sprache, die man im Gebiet um die Kleinstadt Saboba im Nordosten Ghanas spricht. So vereint der Name unseres Vereins gleich zwei wichtige Informationen über uns: Um wen es hier geht und wo wir tätig sind! Denn wir haben es uns zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit dem Saboba Youth Centre die Jugendlichen im Distrikt Saboba zu unterstützen.

Das Saboba Youth Centre

Im Jahr 2010 hat sich in Saboba eine Gruppe junger Menschen zusammengetan, um gemeinsam den Kindern und Jugendlichen der Region eine Stimme zu verleihen und ihnen bessere Möglichkeiten im Leben zu bieten. Aus dieser Gruppe heraus ist einige Jahre später der Saboba Youth Centre entstanden.

Seitdem hat sich viel getan. Das Jugendzentrum ist gewachsen und führt Aktionen in einer Vielzahl an Dörfern um Saboba durch. Auch weiterhin besteht das Team des SYC nur aus Leuten, die selber in oder um Saboba wohnen. Es sind Leute, die sich für ihre Mitmenschen und insbesondere die zukünftigen Generationen einsetzen wollen. Alle Mitglieder des SYC sind ehrenamtlich tätig. Viele von ihnen haben früher selber von Angeboten des SYC profitiert und wollen jetzt mithelfen, sodass noch mehr Kinder und Jugendliche daran teilnehmen können.

Das SYC richtet sich mit seinen Projekten jedoch nicht nur direkt an die Jugend, sondern steht auch im Kontakt mit den Dorfgemeinschaften, in denen die Kinder und Jugendlichen aufwachsen, mit ihren Eltern und den Lehrern an ihren Schulen. Doch der engste Kontakt, auch bei der Auswahl und Umsetzung von Projekten, besteht zu den Kindern und Jugendlichen selber, die aktiv in die Gestaltung und Umsetzung der Aktivitäten eingebunden werden. Es ist ein Kernanliegen des SYC, den jungen Leuten eine Stimme zu verleihen und ihnen schon früh die Möglichkeit zu bieten, sich in gesellschaftliche Prozesse einzubringen.

Die Arbeit des SYC fällt dabei in eine kritische Zeit. Ghana hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer funktionierenden Demokratie entwickelt und hat eine rasant wachsende Wirtschaft. Für die Bevölkerung tun sich immer neue Möglichkeiten auf. Doch dieser Prozess ist fragil. In dieser Entwicklung gibt es eine große Ungleichheit, denn der küstennahe Süden des Landes ist wesentlich reicher und wächst schneller als der Norden. Deshalb ist die Arbeit von Initiativen wie dem SYC so wichtig, die junge Menschen dazu anregen, sich an der Gestaltung ihrer Gesellschaft zu beteiligen. Anfangs wurde die Arbeit des SYC in Saboba nur zögerlich angenommen. Mittlerweile genießt das Jugendzentrum jedoch den Respekt der Bevölkerung. Es erhält Unterstützung durch die Regionalverwaltung und Häuptlinge und die Dorfgemeinschaften packen bei der Umsetzung der Projekte selbst mit an.

Gemeinsam mit einem knappen Dutzend anderen Jugendzentren in Nordghana wird das SYC von Youth Empowerment for Life unterstützt. YEfL bietet den Freiwilligen der verschiedenen Zentren eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam neue Konzepte zu erarbeiten. Außerdem koordiniert sie eine Reihe von überregionalen Projekten, an denen mehrere Jugendzentren beiteiligt sind. Beispielsweise hat YEfL das vom SYC entwickelte Jugendparlament aufgegriffen und unterstützt weitere Jugendzentren dabei, ähnliche Projekte umzusetzen.

Unser Verein in Deutschland

Wir von Biyoom e.V. möchten gern den Freiwilligen des Saboba Youth Centres dabei helfen, ihre Ideen und Projekte umzusetzen. Insbesondere ist uns wichtig, dem Team des SYC möglichst wenig vorzuschreiben, welche Probleme sie angehen wollen und wie sie dies tun wollen. Wir sind davon überzeugt, dass die Mitglieder des SYC, die ja alle selber in Saboba aufgewachsen sind und dort wohnen, viel besser einschätzen können wo die Probleme sind und wie man sie am besten lösen kann. Daher verlassen wir uns auf deren Kenntnis der Lage und versuchen dem SYC zu ermöglichen, die angestrebten Projekte auch umzusetzen.

Um den SYC möglichst effektiv zu unterstützen, streben wir danach, möglichst jeden gespendeten Euro auch in Saboba ankommen zu lassen. Aufgrund von Überweisungsgebühren u.Ä. ist das nicht vollständig möglich, doch wir behandeln alle Spenden mit größter Sorgfalt und vollständiger Transparenz. Daher ist uns auch der Kontakt zu unseren Mitgliedern und Spenderinnen und Spendern sehr wichtig. Wir wollen, dass Ihr wisst, wozu Eure Spenden verwendet werden und wir hoffen, unsere Begeisterung für den SYC und die ghanaische Gesellschaft auf Euch übertragen zu können!

Unser Kontakt zum Saboba Youth Centre besteht seit Ende 2016 und hat sich seitdem konstant intensiviert. 2017 und 2019 waren wir zu Besuch in Saboba, um uns die Projekte des SYC direkt anzuschauen. Wir werden auch weiterhin regelmäßig nach Saboba reisen, nicht um dem SYC ständig über die Schulter zu schauen, sondern um den persönlichen Kontakt aufrecht zu halten und um hier in Deutschland noch besser von den Projekten berichten zu können.

Unsere Bestrebungen, den SYC zu unterstützen, kulminierten im Januar 2019 mit unserer Vereinsgründung und der Anerkennung der Gemeinnützigkeit unseres in München ansässigen Vereins. Hier könnt Ihr unsere Satzung und die Protokolle bisheriger Mitgliederversammlungen einsehen:

Biyoom e.V.

Biyoom e.V.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen